Molluscum contagiosum – Behandlung bei Kindern und Erwachsenen

Die Behandlung kann auch auf verschiedene traditionelle Weisen erfolgen. Dazu gehören:

  • Kryotherapie mit flüssigem Stickstoff
  • Ausschabung der Veränderungen
  • Elektroagulation
  • photodynamische Therapie
  • Laserablation
  • Behandlung mit Kaliumhydroxid
  • Podophyllotoxin-Behandlung
  • Anwendung von chemischen Präparaten

Jede dieser Methoden ist mit potenziellen Schmerzen und unangenehmen Empfindungen im Laufe der Behandlung verbunden. Chemische Mittel wie verschiedene Salben oder andere alkalische Substanzen scheinen zwar die Lösung zu sein, aber sie wirken topisch, werden sowohl auf gesunde als auch auf infizierte Teile der Epidermis aufgetragen und können Brennen und Juckreiz verursachen oder Narben hinterlassen.

Die Behandlung von Dellwarzen dauert in der Regel mehrere Wochen, kann sich aber auch auf mehrere Monate ausdehnen. Der Grund für diese Ausdehnung liegt in der Regel in der Übertragung der Effloreszenzen von einer Stelle auf andere, z.B. durch Kratzen.

Kann ein Erwachsener von einem Kind mit Molluscum contagiosum infiziert werden?

Ja, Erwachsene können sich mit Dellwarzen bei Kindern anstecken. Dies erfolgt durch direkten Hautkontakt mit einem infizierten Kind oder durch den Kontakt mit seinen persönlichen Sachen, insbesondere mit Toilettenartikeln. Um eine Ansteckung zu vermeiden, ist es wichtig, Handtücher, Bettwäsche, Badeschwämme und Badewannen nicht mit einer infizierten Person zu teilen. Eltern sollten dafür sorgen, dass das Handtuch und der Schlafanzug ihres Kindes täglich gewechselt werden.

Mollusan® MED

Ein flüssiges Medizinprodukt zur Unterstützung der Behandlung von Dellwarzen

 

 

logo-white

Kontaktdaten

Mollusan Europe sp. z o.o.sp.k.

ul. Katowicka 45/38,

61-131 Poznań

Poland

Steuer-ID:  7822866031

PL7822866031

Statistische Nummer des Unternehmens: 383866257.

Eingetragen im Nationalen Gerichtsregister unter der Nummer: 0000794719

 

@: office@mollusan.com

T: +48 508 929 049