AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINE-SHOPS Mollusan.com

Abschnitt 1 ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN UND DEFINITIONEN

  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) legen die Regeln und Bedingungen für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen, einschließlich der Nutzung des Online-Shops, sowie die Rechte, Pflichten und Verantwortlichkeiten des Verkäufers und des Kunden fest. Die AGB enthalten auch Informationen, die der Verkäufer dem Verbraucher gemäß den geltenden Rechtsvorschriften, einschließlich des polnischen Gesetzes über Verbraucherrechte vom 30. Mai 2014 (Dz.U. [Gbl.] von 2017 Pos. 683 in der geänderten Fassung), zur Verfügung zu stellen hat.
  2. Jeder Kunde sollte sich mit den AGB vertraut machen.
  3. Die AGB sind auf der Webseite des Online-Shops verfügbar und werden auch vor Vertragsabschluss kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch des Kunden können die AGB auch so bereitgestellt werden, dass es die Entnahme, Wiedergabe und Aufzeichnung des Inhalts mittels eines vom Kunden verwendeten IT-Systems (z.B. per E-Mail) ermöglicht.
  4. Grundlegende Definitionen
    1. ) AGB: Allgemeine Geschäftsbedingungen des Online-Shops;
    2. ) Verkäufer: Mollusan Europe Sp. z o.o. sp.k. Steuer-ID 7822866031, Statistische Nummer des Unternehmens: 383866257.
      Eingetragen im Nationalen Gerichtsregister unter der Nummer: 0000794719.
    3. ) Kunde: eine natürliche Person, die 18 Jahre vollendet hat, mit voller Rechtsfähigkeit, eine juristische Person und eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die jedoch in der Lage ist, im eigenen Namen Rechte zu erwerben und Verpflichtungen einzugehen, die eine Rechtsbeziehung mit dem Verkäufer im Rahmen der Geschäftstätigkeit des Online-Shops begründen. Der Kunde ist auch ein Verbraucher, wenn es keine gesonderten Bestimmungen in Bezug auf den Verbraucher gibt;
    4. ) Verbraucher: ein Kunde, der eine natürliche Person ist, die eine Rechtshandlung (Kauf) mit dem Verkäufer vornimmt, die mit seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit nicht direkt zusammenhängt;
    5. ) Elektronische Dienstleistung – eine Dienstleistung im Sinne des Gesetzes über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege vom 18. Juli 2002 (Dz.U. von 2017 Pos. 1219 i.d.g.F.), die von dem Verkäufer über den Online-Service erbracht wird;
    6. ) Online-Shop oder Online-Service: Elektronische Dienstleistung, Online-Shop, der vom Verkäufer unter der Internetadresse www.mollusan.com betrieben wird, unter dem der Kunde einen Fernabsatzvertrag abschließt und die Parteien über den Verkauf durch eine automatisch generierte elektronische Post informiert werden. Die Vertragserfüllung (insbesondere die Lieferung der Ware) erfolgt außerhalb des Internets;
    7. ) Konto – Elektronische Dienstleistung, gekennzeichnet durch einen individuellen Benutzernamen (Login) und ein Kennwort, die vom Kunden eingegeben werden, eine Sammlung von Ressourcen im IT-System des Verkäufers, in dem die vom Kunden angegebenen Daten und Informationen über Aktivitäten im Online-Shop erfasst werden;
    8. ) Ware oder Produkt – im Online-Shop verkaufte Waren, die vom Verkäufer angeboten werden;
    9. ) Vertrag – ein Fernabsatzvertrag über den Kauf einer Ware, der als Ergebnis einer vom Kunden getätigten Bestellung im Online-Shop und ihrer Annahme durch den Verkäufer geschlossen wird;
    10. ) Formular – ein Skript, bei dem es sich um ein elektronisches Kommunikationsmittel handelt, mit dem eine Bestellung aufgegeben oder andere Aktivitäten im Online-Shop ausgeführt werden können;
    11. ) Bestellung – ein Auftrag des Kunden, die mittels technischer Kommunikation übermittelt wurde und die den Verkäufer dazu auffordert, ihm eine Ware zu liefern;
    12. ) Newsletter – Elektronische Dienstleistung, ein elektronischer Vertriebsdienst, der vom Verkäufer durch elektronische Post (E-Mail) bereitgestellt wird und es allen Kunden, die ihn nutzen, ermöglicht, automatisch periodische Nachrichten (Newsletter) vom Verkäufer zu erhalten, die Informationen über den Online-Service, einschließlich Neuigkeiten oder Sonderaktionen im Online-Shop, enthalten.

KAPITEL 2. GRUNDLEGENDE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

  1. Kontaktdaten des Verkäufers:
    Adresse: ul. Katowicka 45/38, 61-131 Poznań, Polska (Polen), E-Mail: office@mollusan.com
  2.  Der Verkäufer bietet die folgenden Arten von elektronischen Dienstleistungen an:
    • Online-Shop,
    • Newsletter,
    • Bewertungen,
    • Konto.
  3. Der Verkäufer erbringt elektronische Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den AGB.
  4. Die technische Voraussetzung für die Nutzung des Online-Shops ist, dass der Kunde über einen Computer oder andere Geräte, mit denen man im Internet surfen kann, geeignete Software (einschließlich Webbrowser), Internetzugang und ein aktuelles und aktives E-Mail-Konto verfügt.
  5. Es ist verboten, rechtswidrige Inhalte durch den Kunden bereitzustellen.
  6. Die Nutzung des Online-Shops kann mit typischen Risiken der Internetnutzung verbunden sein, wie Spam, Viren, Hackerangriffe. Der Verkäufer ergreift Maßnahmen, um diesen Gefahren entgegenzuwirken. Der Verkäufer weist darauf hin, dass der öffentliche Charakter des Internets und die Nutzung der auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistungen das Risiko in sich bergen kann, dass Unbefugte an Kundendaten gelangen oder diese verändern. Daher sollten Kunden geeignete technische Maßnahmen ergreifen, um die oben genannten Gefahren zu minimieren, einschließlich Antiviren- und Identitätsschutzprogrammen für Internetbenutzer.
  7. Der Abschluss eines Vertrags über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen erfolgt über den Online-Shop via Internet. Der Kunde kann die Nutzung der Elektronischen Dienstleistungen jederzeit beenden, indem er den Online-Shop verlässt oder sein Konto löscht. In diesem Fall wird der Vertrag über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen automatisch gekündigt, ohne dass zusätzliche Erklärungen der Parteien erforderlich sind.
  8. Es ist nicht möglich, den Online-Shop anonym oder unter einem Pseudonym zu nutzen.

ABSCHNITT 3. PERSONENBEZOGENE DATEN

  1. Der Verkäufer verarbeitet die von den Kunden zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften, einschließlich der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (ABl. L 119 vom 4.5.2016, nachfolgend: “Verordnung” genannt). Insbesondere:
    1. Der Verkäufer stellt sicher, dass die Daten:
      1. rechtmäßig, gründlich und transparent für die Kunden und andere betroffene Personen verarbeitet werden;
      2. für konkrete, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht in einer mit diesen Zwecken unvereinbaren Weise weiterverarbeitet werden;
      3. angemessen und einschlägig sind und sich auf das beschränken, was für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist;
      4. korrekt sind und, falls erforderlich, aktualisiert werden;
      5. in einer Form aufbewahrt werden, die die Identifizierung der betroffenen Person nicht länger als für die Zwecke, für die die Daten verarbeitet werden, notwendig ist, ermöglicht;
      6. dass die Daten in einer Weise verarbeitet werden, die eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor zufälligem Verlust, Zerstörung oder Beschädigung, durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen,
    2. Der Verkäufer wendet geeignete technische und organisatorische Maßnahmen an, um den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, die der Art, dem Umfang, dem Kontext und den Zwecken der Verarbeitung sowie dem Risiko einer Verletzung der Rechte oder Freiheiten natürlicher Personen entsprechen;
    3. Der Verkäufer gewährleistet den Kunden und anderen Personen, auf die sich die Daten beziehen, den Zugang zu personenbezogenen Daten und die Ausübung anderer Rechte in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften.
    4. Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Zustimmung der Kunden oder das Eintreten anderer Umstände, die nach der Verordnung zur Verarbeitung personenbezogener Daten dazu berechtigen.
    5. Der Verkäufer garantiert den Personen, deren personenbezogene Daten gemäß den Bestimmungen der einschlägigen Vorschriften verarbeitet sind, dass die Rechte der Personen anerkannt werden, darunter:
      3.1 das Recht, die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zurückzuziehen;
      3.2 das Recht auf Auskunft über ihre personenbezogenen Daten;
      3.3 das Recht, die Verarbeitung von Daten zu kontrollieren, einschließlich ihrer Ergänzung, Aktualisierung, Berichtigung, Löschung;
      3.4 das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen oder sie einzuschränken;
      3.5 das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren und andere Rechtsmittel zum Schutz ihrer Rechte in Anspruch zu nehmen.
  2. Die Person, die Zugang zu personenbezogenen Daten hat, verarbeitet diese nur auf der Grundlage der Ermächtigung durch den Verkäufer oder eines Vertrages über die Beauftragung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten und nur auf Anweisung des Verkäufers.
  3. Der Verkäufer versichert, dass er personenbezogene Daten nur denjenigen Rechtssubjekten zur Verfügung stellt, die nach den geltenden Rechtsvorschriften dazu befugt sind, es sei denn, dies ist nach dem Recht der Europäischen Union oder nach polnischem Recht erforderlich.

ABSCHNITT 4. ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

    1.  Konto.
      1. Die Erstellung eines Kontos auf der Webseite des Online-Shops ist kostenlos und umfasst die folgenden Schritte: Der Kunde sollte das Registrierungsformular ausfüllen, d.h. bestimmte Daten angeben und Erklärungen über sein Einverständnis mit den AGB, der Verarbeitung personenbezogener Daten und Übermittlung von Geschäftsinformationen abgeben. Ein Link, der die Verifizierung des Kontos ermöglicht, wird an die E-Mail-Adresse des Kunden gesendet, die der Kunde bei der Kontoregistrierung angegeben hat. Die Anmeldung erfolgt durch Eingabe des vom Kunden festgelegten Benutzernamens und Kennworts. Das Kennwort ist vertraulich und sollte niemandem anvertraut werden.
      2. Das Konto ermöglicht dem Kunden, Daten einzugeben oder zu ändern, Bestellungen aufzugeben oder zu überprüfen und eine Übersicht über die aufgegebenen Bestellungen zu haben.
      3. Die Elektronische Dienstleistung – mein Konto wird auf unbestimmte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt.
      4. Der Kunde kann sein Konto im Online-Shop jederzeit löschen lassen, indem er eine entsprechende Anfrage an den Verkäufer absendet und zwar per E-Mail: office@mollusan.com oder schriftlich an die Adresse der Verkäufers: ul. Katowicka 45/38, 61-131, Poznań, Polska.
    2.  Newsletter
      1. Der Newsletter dient dazu, den Kunden mit den bestellten Informationen zu versorgen.
      2. Die Nutzung des Newsletters setzt nicht die Registrierung eines Kontos durch den Kunden voraus, sondern erfordert die Angabe einer E-Mail-Adresse und die Abgabe von Erklärungen über das Einverständnis mit den AGB, der Verarbeitung personenbezogener Daten und Übermittlung von Geschäftsinformationen.
      3. Ein Link zur Bestätigung der Newsletter-Anmeldung wird an die E-Mail-Adresse des Kunden gesendet.
      4. Die Elektronische Dienstleistung- mein Newsletter wird auf unbestimmte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt.
      5. Der Kunde kann sich vom Newsletter jederzeit abmelden, indem er eine entsprechende Anfrage an den Verkäufer absendet und zwar per E-Mail: office@mollusan.com oder schriftlich an die Adresse der Verkäufers: ul. Katowicka 45/38, 61-131, Poznań, Polska.
    3. Bewertungen
      1. Der Verkäufer ermöglicht den Kunden, individuelle und subjektive Äußerungen (Bewertungen, Kommentare) auf der Webseite des Online-Shops zu teilen, insbesondere zu den Waren.
      2. Die Dienstleistung wird auf unbestimmte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt.
      3. Die Nutzung dieser Dienstleistung ist auch anonym möglich.
      4. Der Verkäufer kann die Bewertungen für die Gestaltung der im Online-Service geteilten Inhalte verwenden.

ABSCHNITT 5. VERKAUF

  1. 1. Waren
    1. Alle im Online-Shop angebotenen Produkte sind neu und mängelfrei. Eine detaillierte Beschreibung der Waren ist auf der Webseite des Online-Shops zu finden.
  2. 2. Bestellungen und ihre Bearbeitung
    1. Eine Bestellung kann durch Ausfüllen des im Online-Shop verfügbaren Formulars aufgegeben werden.
    2. Bestellungen können nach der Registrierung eines Kontos im Online-Shop oder ohne Registrierung eines Kontos im Online-Shop (als Gast) aufgegeben werden.
    3. Der Kunde ist verpflichtet, das Formular sorgfältig auszufüllen, alle Daten wahrheitsgemäß anzugeben und die gewünschte Zahlungs- und Lieferart zu wählen.
    4. Der Kunde stellt die Daten im Formular zur Verfügung und gibt Erklärungen über das Einverständnis mit den AGB, der Verarbeitung personenbezogener Daten und Übermittlung von Geschäftsinformationen ab.
    5. Bestellungen im Online-Shop können 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche aufgegeben werden. Bestellungen, die an Samstagen, Sonntagen oder Feiertagen aufgegeben werden, werden am nächsten Arbeitstag bearbeitet.
    6. Die Bestätigung der Bestellung erfolgt durch den Kunden, indem er die Schaltfläche (Feld) “Bestellung mit Zahlungspflicht” auswählt. Der Verkäufer sendet dem Kunden eine Bestätigung der Bestellung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.
    7. Die Bearbeitungszeit der Bestellung (d.h. die Zeit bis zum Versanddatum) beträgt bis zu 3 Arbeitstage.
  3. 3. Zahlungen
    1. Alle Preise der im Online-Shop angezeigten Waren sind Bruttopreise in Euro (inkl. MwSt.). Die unten in Punkt 2 genannten Kosten sind im Preis nicht enthalten. Der zum Zeitpunkt der Bestellung angegebene Preis der Ware ist für beide Parteien verbindlich.
    2. Die Lieferungskosten gehen zu Lasten des Kunden.
    3. Der Kunde kann zwischen den folgenden Zahlungsmethoden wählen:
      1. traditionelle Überweisung – Zahlung vor Versand der Ware (Vorauszahlung). Nach Aufgabe einer Bestellung sollte der Kunde den fälligen Betrag auf das Bankkonto des Online-Shops einzahlen/überweisen. Wir beginnen mit der Bearbeitung der Bestellung, sobald die Zahlung auf dem Bankkonto des Online-Shops gutgeschrieben wird;
      2. Zahlung über den Zahlungsservice Przelewy24 – Zahlung vor Versand der Ware (Vorauszahlung). Nach Aufgabe einer Bestellung hat der Kunde über den Zahlungsservice Przelewy24 zu zahlen. Wir beginnen mit der Bearbeitung der Bestellung, sobald die Zahlung durch den Zahlungsservice Przelewy24 erfasst wird;
      3. Zahlung über den Zahlungsservice PayPal – Zahlung vor Versand der Ware (Vorauszahlung). Nach Aufgabe einer Bestellung hat der Kunde über den Zahlungsservice PayPal zu zahlen. Wir beginnen mit der Bearbeitung der Bestellung, sobald die Zahlung durch den Zahlungsservice PayPal erfasst wird;
      4. Zahlung bei Empfangnahme der Sendung (Barzahlung bei Lieferung) – der Kunde zahlt den Betrag an den Kurier bei Empfangnahme der Ware. Die Bearbeitung der Bestellung beginnt gleich nach deren Entgegennahme.
    4. Für jedes verkaufte Produkt stellt der Online-Shop einen Kaufbeleg aus und liefert diesen an den Kunden, sofern die Vorschriften des allgemein geltenden Rechts dies erfordern.
    5. Der Kunde ist verpflichtet, innerhalb von 5 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrags zu zahlen, es sei denn, die gewählte Zahlungsweise setzt eine andere Frist voraus. Zahlt der Kunde innerhalb dieser Frist nicht, so setzt der Verkäufer dem Kunden – gemäß Artikel 491 § 1 des polnischen Zivilgesetzbuches (Dz. U. von 2017 Pos. 459 i.d.g.F.) – eine zusätzliche Zahlungsfrist, nach deren Ablauf er berechtigt ist, vom Vertrag zurückzutreten. Erklärt der Kunde, dass er die Leistung nicht erbringt, kann der Verkäufer ohne Setzung einer Nachfrist vom Vertrag zurücktreten, auch vor Ablauf der angegebenen Leistungsfrist.
  4. 4. Lieferung
    1. Das Produkt wird an die vom Kunden im Formular angegebene Adresse geschickt, sofern die Parteien nicht anders bestimmen.
    2. Das Produkt wird durch einen vom Kunden gewählten Kurierdienst geliefert. Ein durch einen Kurierdienst verschicktes Paket sollte innerhalb von 3 Arbeitstagen ab dem Versanddatum der Ware zugeliefert werden.
    3. Zusammen mit der Ware übergibt der Verkäufer dem Kunden alle Elemente ihrer Ausrüstung sowie Betriebs-, Wartungsanleitungen und andere Dokumente, die nach allgemein geltendem Recht erforderlich sind.
    4. Der Verkäufer gibt dies an:
      1. Mit der Übergabe der Ware an den Kunden oder an den Kurier gehen die mit der Ware verbundenen Vorteile und Lasten sowie die Gefahr des zufälligen Verlusts oder der Beschädigung der Ware auf den Kunden über. Wenn die Ware an den Verbraucher verkauft wird, geht das Risiko des zufälligen Verlusts oder der Beschädigung der Ware zum Zeitpunkt der Übergabe der Ware an den Verbraucher auf diesen über. Als Übergabe der Ware versteht man ihre Weitergabe durch den Verkäufer an den Kurier, falls der Verkäufer keinen Einfluss auf die Wahl des Kurierdienstes durch den Verbraucher hatte,
      2. Die vorbehaltlose Empfangnahme der Sendung mit der Ware durch den Kunden führt zum Erlöschen von Ansprüchen wegen Verlust oder Transportschäden, es sei denn:
        1. Der Schaden wurde vor der Empfangnahme der Sendung in einem Protokoll festgehalten;
        2. Ein solches Protokoll durch das Verschulden des Kurierdienstes nicht verfasst hat;
        3. Der Defekt oder die Beschädigung auf vorsätzliche oder grob fahrlässige Handlung des Kurierdienstes zurückzuführen ist;
        4. Der Berechtigte hat die von außen nicht erkennbaren Schäden nach der Empfangnahme der Sendung festgestellt und innerhalb von 7 Tagen aufgefordert, ihren Zustand zu prüfen, und schließlich nachgewiesen, dass der Schaden in der Zeit zwischen der Weitergabe der Sendung an der Kurier und ihrer Zustellung entstanden ist.
  5. Zusätzliche Informationen für den Verbraucher
    5.1 Der Vertrag wird nicht auf unbestimmte Zeit geschlossen und wird nicht automatisch verlängert.
    5.2 Die Mindestdauer der Verpflichtungen des Verbrauchers aus dem Vertrag ist die Dauer der Vertragserfüllung, d.h. der Zahlung und der Empfangnahme der Ware.
    5.3 Die Nutzung des Online-Shops durch den Verbraucher ist nicht mit der Verpflichtung verbunden, eine Kaution oder andere finanzielle Sicherheiten zu leisten.
    5.4 Der Verkäufer ist nicht verpflichtet und wendet den in Artikel 2 Ziff. 5 des polnischen Gesetzes zur Bekämpfung unlauterer Marktpraktiken vom 23. August 2007 (Dz.U. von 2017 Pos. 2070, i.d.g.F.) genannten Verhaltenskodex nicht an.

ABSCHNITT 6. HAFTUNG

  1. Die Haftung im Rahmen der Gewährleistung ist in Rechtsbeziehungen mit den Kunden ausgeschlossen.
  2. Der Verkäufer ist gegenüber dem Verbraucher verantwortlich, wenn die Ware einen Sach- oder Rechtsmangel (Gewährleistung) aufweist, und zwar gemäß den Grundsätzen, die in den Bestimmungen des polnischen Zivilgesetzbuches (Dz.U. von 2017 Pos. 459, i.d.g.F.) und im Gesetz über Verbraucherrechte vom 30. Mai 2014 (Dz.U. von 2017 Pos. 683 i.d.g.F.) festgelegt sind, einschließlich der folgenden Grundsätze:
    • 2.1 Der Sachmangel besteht darin, dass die Ware mit dem Vertrag nicht übereinstimmt. Insbesondere sind die Waren nicht vertragskonform, wenn
      1. Die Ware die Eigenschaften nicht hat, die eine solche Sache im Hinblick auf den im Vertrag genannten oder nach den Umständen und der Bestimmung der Ware erschließbaren Zweck haben sollte.
      2. Die Ware keine Eigenschaften hat, über die der Verbraucher von dem Verkäufer versichert wurde;
      3. Die Ware nicht für den Zweck geeignet ist, über den der Verbraucher den Verkäufer bei Vertragsabschluss informiert, und dem der Verkäufer nicht widersprochen hat;
      4. Die Ware dem Verbraucher in einem unvollständigen Zustand übergeben wurde.
    • 2.2 Die Ware weist einen Rechtsmangel auf, wenn die Ware im Eigentum eines Dritten steht oder wenn sie mit dem Recht eines Dritten belastet ist, sowie wenn die Beschränkung der Nutzung oder der Verfügung über die Ware aus einer Entscheidung oder einem Beschluss einer zuständigen Behörde resultiert; im Falle des Rechtsverkaufs ist der Verkäufer auch für die Existenz des Rechts verantwortlich;
    • 2.3 Der Verkäufer haftet im Rahmen der Gewährleistung für Sachmängel, die zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs auf den Verbraucher vorhanden waren oder die auf eine Ursache zurückzuführen sind, die der Ware zur gleichen Zeit innewohnte.
    • 2.4 Der Verkäufer ist von der Gewährleistungshaftung befreit, wenn der Verbraucher zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses von dem Mangel wusste;
    • 2.5 Wurde ein Sachmangel innerhalb eines Jahres ab dem Datum der Übergabe der Ware festgestellt, so wird vermutet, dass der Mangel oder seine Ursache zum Zeitpunkt des Gefahrübergang auf den Verbraucher bestand;
    • 2.6 Der Verkäufer haftet im Rahmen der Gewährleistung, wenn ein Sachmangel innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Übergabe der Ware an den Verbraucher festgestellt wird, und wenn die vom Verbraucher gekaufte Ware ein gebrauchter beweglicher Gegenstand darstellt, haftet der Verkäufer im Rahmen der Gewährleistung, wenn ein Sachmangel innerhalb eines Jahres ab dem Datum der Übergabe der Ware festgestellt wird;
    • 2.7 die Gewährleistungsrechte des Verbrauchers:
      1. den Preis der Ware zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten, es sei denn, der Verkäufer ersetzt die mangelhafte Ware unverzüglich und ohne unzumutbare Unannehmlichkeiten für den Verbraucher durch eine mangelfreie Ware oder beseitigt den Mangel;
      2. Der Verbraucher kann anstelle der vom Verkäufer vorgeschlagenen Mängelbeseitigung den Ersatz der Ware durch eine mangelfreie verlangen oder anstelle des Ersatzes der Ware die Beseitigung des Mangels verlangen, es sei denn, die Ware auf die vom Verbraucher gewählte Art und Weise mit dem Vertrag in Einklang zu bringen, ist unmöglich oder würde im Vergleich zu der vom Verkäufer vorgeschlagenen Art und Weise überhöhte Kosten erfordern. Bei der Beurteilung der überhöhten Kosten sind der Wert der mangelfreien Sache, die Art und Bedeutung des festgestellten Mangels sowie die Unannehmlichkeiten zu berücksichtigen, denen der Verbraucher durch eine andere Art der Befriedigung ausgesetzt wäre;
    • 2.8 Der Verbraucher, der seine Gewährleistungsrechte in Anspruch nimmt, ist verpflichtet, die mangelhafte Sache auf Kosten des Verkäufers an den im Vertrag bezeichneten Ort zu liefern, und wenn dieser Ort im Vertrag nicht angegeben ist – an den Ort, an dem ihm die Sache übergeben wurde.

ABSCHNITT 7. GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE

  1. Die Rechte auf den Online-Service und die dort vorhandenen Inhalte stehen dem Verkäufer zu.
  2. Die Adresse der Webseite, auf der der Online-Shop zugänglich ist, sowie der Inhalt der Webseite www.mollusan.com unterliegen dem Urheberrecht und sind durch das Urheberrecht und durch geistige Eigentumsrechte geschützt.
  3. Alle Logotypen, Eigennamen, grafischen Entwürfe, Filme, Texte, Formulare, Skripte, Quellcodes, Mottos, Warenzeichen, Dienstleistungsmarken usw. sind vorbehalten und gehören dem Verkäufer, Hersteller oder Vertreiber der Ware. Das Herunterladen, Kopieren, Modifizieren, Vervielfältigen, Versenden oder Verteilen von Inhalten von www.mollusan.com ohne die Zustimmung des Eigentümers ist verboten.

ABSCHNITT 8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  1. 1. In Angelegenheiten, die in den AGB nicht geregelt sind, gelten in Rechtsbeziehungen mit Kunden oder Verbrauchern die einschlägigen Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts.
  2. Jede Abweichung von den AGB bedarf der Schriftform unter Androhung der Nichtigkeit.
  3. Zur Beilegung eines Streites zwischen dem Verkäufer und dem Kunden ist das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht verantwortlich. Das Gericht, das für die Beilegung einer Streitigkeit zwischen dem Verkäufer und dem Verbraucher zuständig ist, ist das nach den allgemeinen Regeln zuständige Gericht (Gericht am Wohnsitz des Beklagten) oder jedes andere, für den Verbraucher günstigere Gericht (gemäß Art. 31-37 der polnischen Zivilprozessordnung).
logo-white

Kontaktdaten

Mollusan Europe sp. z o.o.sp.k.

ul. Katowicka 45/38,

61-131 Poznań

Poland

Steuer-ID:  7822866031

PL7822866031

Statistische Nummer des Unternehmens: 383866257.

Eingetragen im Nationalen Gerichtsregister unter der Nummer: 0000794719

 

@: office@mollusan.com

T: +48 508 929 049